Fandom

Anne Shirley Wiki

John Knox Meredith

3.310Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Kommentare0 Teilen

John Knox Meredith war der Pfarrer von Glen St. Mary, der Ehemann von Cecilia Meredith und später von Rosemary West und der Vater von Jerry, Una, Faith, Carl und Bruce Meredith.

BiografieBearbeiten

Frühe JahreBearbeiten

Er wurde in den 1870er Jahren auf Prince Edward Island geboren.

Leben mit CeciliaBearbeiten

Im Jahr 1893 heiratete er Cecilia Meredith und bekam im weiteren Verlauf der 1890er Jahre mit ihr seine Kinder Jerry, Faith, Una und Carl.

Im Jahr 1902 starb Cecilia an einer Krankheit, bei der ihr kein Arzt helfen konnte.

In Glen St. MaryBearbeiten

Vier Jahre nach Cecilias Tod bekam John eine Pfarrstelle in Glen St. Mary und zog mit seinen Kindern dorthin. Er wurde nur eingestellt, weil die Gemeinde nicht wusste, wie geistesabwesend er war. Als er ein junges Paar trauen sollte, hielt er eine für eine Beerdigung bestimmte Rede und merkte erst während der Rede, dass etwas nicht stimmte. Die Braut hatte das Gefühl, nicht richtig getraut worden zu sein.

Als Mary Vance bei seiner Familie wohnte, riet Cornelia Elliott John Knox Meredith, an die Behörden von Hopetown zu schreiben, damit sie Mary wieder ins Waisenhaus nehmen und sagte, dass er pflichtvergessen war, weil er seinen Kindern erlaubte, mit Mary zu spielen, obwohl er nichts über sie wusste. Una überredete Cornelia und ihren Ehemann Marshall Elliott, Mary zu adoptieren, sodass sie nicht ins Waisenhaus zurück musste.

Einmal schlug Mrs Alec Davies John vor, seine Tochter Una zu adoptieren, doch John erinnerte sich daran, dass seine verstorbene Frau ihn gebeten hatte, gut auf Una aufzupassen. Danach erinnerte Mrs Davies ihn daran, dass er seine Kinder vernachlässigte, woraufhin John sie rauswarf. Sie drohte ihm, nie mehr einen Fuß in sein Haus oder in seine Kirche zu setzen. Als Mrs Davies ging, musste sie einer Kröte ausweichen, geriet ins Stolpern und John wollte ihr helfen, durfte sie aber nicht anfassen.

John lernte Rosemary West kennen und sie verstanden sich gut. John wollte ein Buch lesen, das Rosemary besaß und ihm auslieh. Dabei unterhielten Ellen und John sich über den Kaiser von Deutschland, über welchen Ellen ein Buch gelesen hatte.

„Für Männer und Nationen geht nie die Zeit vorbei, sich wie Kindsköpfe zu benehmen und die Fäuste sprechen zu lassen.“
— Ellen West zu John Knox Meredith (Quelle)

Ellen glaubte, dass John Rosemary den Hof machen würde, aber Rosemary empfand das anders und meinte, dass John nur Freundschaft mit ihr wollte.

„Du siehst in jedem Gebüsch einen Verehrer für mich, Ellen.“
— Rosemary zu Ellen (Quelle)

Einmal fuhr John nach Charlottetown und der dortige Pfarrer Mr Perry vertrat ihn in Glen St. Mary. Für das Essen schlachtete Tante Martha, die Haushälterin von John, Adam, den roten Hahn von Johns Tochter Faith.

Als Carl an einer beidseitigen Lungenentzündung erkrankte, befürchtete John, Carl müsse sterben, aber er blieb am Leben und wurde wieder gesund.

Einmal warf Carl Mrs Carr einen Aal in ihren Wagen, wo er erwachte und sie an den Beinen verletzte. Carl hatte geglaubt, der Aal sei tot.

„Ich wünschte, ich könnte mich selbst gründlich verprügeln, dann müsste er es nicht.“
— Carl zu seinen Geschwistern (Quelle)

Mrs Carrs Cousine Mrs Alec Davies erzählte es Carls Vater, der daraufhin meinte, er müsse Carl zur Strafe mit einer Rute verprügeln. Carl sprach mit seinen Geschwistern darüber und sagte, dass er nicht weinen würde. Beim Abendessen aß Carl wenig und sein Vater gar nichts. Danach wollte John Meredith Carl schlagen, konnte es aber nicht, weil Carls Blick ihn an den von Cecilia erinnerte. Wütend warf John die Rute weg und schickte Carl weg. Weil John sich danach sehr schlecht fühlte, wünschte sich Carl, er hätte ihn geschlagen.

„Er - er hat mich gar nicht geschlagen und ich wünschte, er hätte es lieber getan. Jetzt sitzt er da drinnen und fühlt sich hundeelend.“
— Carl zu seinen Geschwistern (Quelle)

Heirat mit Rosemary WestBearbeiten

John wusste, dass er alleine seine Kinder nicht erziehen konnte und überlegte, ob er Elizabeth Kirk einen Heiratsantrag machen sollte. Allerdings tat er es nicht, weil er Rosemary West liebte. Diese hatte allerdings nach einem Wunsch ihrer Schwester Ellen auf die Bibel geschworen, niemals zu heiraten. Als Johns Tochter Una sie darum bat, ihn zu heiraten, musste sie deshalb ablehnen. Bald darauf kam Ellens Geliebter Norman Douglas zurück und deshalb durfte Rosemary ihren Schwur zurücknehmen und John heiraten. Mit ihr bekam er einen Sohn namens Bruce. Rosemary war eine gute Stiefmutter für Jerry, Faith, Una und Carl.

PersönlichkeitBearbeiten

John Knox Meredith war sehr gebildet und spirituell. Er war ein guter Prediger, aber oft geistesabwesend und er las viele Bücher. John brachte es nie fertig, seine Kinder auszuschimpfen, weil sie keine Mutter mehr hatten.

Nach seiner Verlobung mit Rosemary West war er nicht mehr so geistesabwesend.

AussehenBearbeiten

Laut Susan Baker sah er gut aus. Er hatte schwarze Haare und Augen.

Hinter den KulissenBearbeiten

SchauspielerBearbeiten

Jahr Film/Fernsehserie Schauspieler/Synchronsprecher
2015 Rilla of Green Gables William Jackson

QuellenBearbeiten

LinksBearbeiten

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki