FANDOM


In diesem Artikel geht es um eine Person aus The Blythes Are Quoted.

Dieser Artikel befasst sich mit Rilla of Green Gables.

Diese Person kommt im Musical Rilla of Green Gables vor.

Susan Baker war die Schwester von Mathilda Clow, die Schwägerin von James Clow und die Cousine von Sophia Crawford. Sie arbeitete als Haushälterin bei der Blythe Familie.

Biografie

Susan zog im Jahr 1891 einige Wochen vor der Geburt von Anne Blythes erstem Baby ein, weil sie Anne im Haushalt helfen sollte. Als Joyce im Juni geboren wurde, saß sie mit Watte in den Ohren in der Küche. Als sie hörte, dass das Kind den Tag nicht überleben würde, weinte sie.

Einmal nannte Jem Blythe sie "alte Baker-Susan", weil er schlechte Laune hatte. An diesem Abend war Jem verschwunden und Susan völlig aufgelöst. Sie fanden ihn aber.

An einem Tag bekam ihre große rosa Geranie Knospen, nachdem sie drei Jahre nicht geblüht hatte.

Als Walter Blythe Mrs Charles Day die Porzellanhunde Gog und Magog vorstellte, nannte er sie Gott und Mein Gott, worüber Susan entsetzt war.

Susan kümmerte sich um Annes jüngsten Sohn Shirley Blythe, weil Anne nach seiner Geburt lange krank war. Sie bezeichnete ihn als ihr Kind und ließ ihn drei Monate bei sich wohnen, als Anne und Gilbert Blythe einen Ärztekongress besuchten.

Einmal sprach sie mit ihrer Cousine Sophia Crawford über den 1. Weltkrieg. Dabei erzählte sie ihr die Geschichte von Roderick MacCallum aus Upper Glen.

Susan Baker backte die Hochzeitstorte für Miranda Pryor und Joe Milgrave und bereitete zusammen mit Rilla Blythe das Hochzeitsessen zu. Kurz zuvor erzählte Anne Gilbert und Susan ihr Erlebnis mit ihren grün gefärbten Haaren und erzählte, dass der Hausierer ein Deutscher gewesen war. Laut Susan war es Gottes Gnade, dass der Hausierer Anne kein Gift verkauft hatte.

„Da können Sie aber von Glück reden, liebe Frau Doktor! Natürlich waren Sie damals zu jung, um zu wissen, was ein Deutscher ist. Das war die besondere Gnade Gottes, dass es nur grüne Farbe war und kein Gift.“
— Susan Baker zu Anne Blythe (Quelle)

Persönlichkeit

Susan Baker war eine gutherzige Frau, allerdings war sie neidisch auf Cornelia Bryant, als diese Marshall Elliott heiratete. Nach der Hochzeit nannte sie Cornelia "Mrs Marshall Elliott", obwohl sie sich von allen anderen nach wie vor "Miss Cornelia" nennen ließ.

Wenn sie es für nötig hielt, verprügelte sie die Blythe-Kinder, lediglich ihren Liebling Shirley schlug sie nie und erlaubte es auch seiner Mutter nicht. Susan fand es nicht gut, dass Walter Blythe mit Dan Reese kämpfte und dass Jem Blythe sie einmal "alt" nannte.

Susan fand die Geschichte von Millicent Drew und ihren beiden Verehrern interessant und war der Meinung, dass John Knox Meredith gut aussah. Laut Rachel Lynde überließ Anne Susan zu viel Macht. Sie hasste schwarze Spinnen.

Susan mochte keine Deutschen.

Aussehen

Sie hatte einen piksenden grauen Haarknoten und blickte immer grimmig drein.

Beziehungen

Anne Blythe

Susan nannte Anne oft "liebe Frau Doktor".

Walter Blythe

Susan hielt Walter Blythes Gedichte für Unfug, bis Walter im Krieg starb.

Shirley Blythe

„Dieser Mann würde sogar einen Engel schlagen, liebe Frau Doktor, jawohl.“
— Susan zu Anne Blythe, nachdem Gilbert Blythe Shirley einmal geschlagen hatte (Quelle)

Er war ihr Liebling. Nach seiner Geburt war seine Mutter Anne lange krank gewesen, weswegen Susan ihn mit mehr Zärtlichkeit bemutterte als alle anderen Kinder. Sie bezeichnete Shirley als ihr Kind und er nannte sie "Mutter Susan". Shirley lief immer zu ihr, ließ sich von ihr küssen, in den Schlaf wiegen und vor wohlverdienten Klapsen in Schutz nehmen. Sie schlug ihn nie und erlaubte es auch seiner Mutter nicht. Als Gilbert Blythe ihn einmal geschlagen hatte, war sie vor Empörung außer sich. Sie machte Dr. Blythe danach wochenlang keinen Auflauf mehr.

„Er ist genauso mein Kind wie das Ihre.“
— Susan zu Anne Blythe über Shirley (Quelle)

Cornelia Elliott

Cornelia ließ sich auch nach ihrer Hochzeit mit Marshall Elliott immer noch "Miss Cornelia" nennen. Susan war die Einzige, die sie nicht so nannte, sie nannte sie "Mrs Marshall Elliott".

Josiah Pryor

Susan hasste Josiah Pryor und sagte zu ihm, dass sie ihn auch dann nicht heiraten würde, wenn er der letzte Mann auf der Welt wäre.

Hinter den Kulissen

  • In der polnischen Version lautet ihr Vorname Suzanna.

Schauspielerinnen

Jahr Titel Schauspieler/Synchronsprecher
2008 Anne in Four Winds (Hörspiel) Marianne Lutz
2015 Rilla of Green Gables Fern McLelland

Quellen

Bücher

Kurzgeschichten

Hörspiele

Musicals

Links