Fandom

Anne Shirley Wiki

Verwandte Seele

2.680Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Kommentare0 Teilen

Als Verwandte Seele bezeichnete Anne Shirley Menschen, die sie sehr gerne mochte und die sie gut genug kannten, um zu wissen, was sie dachte. Auch Susan Baker hatte eine Verwandte Seele.

Verwandte Seelen

Von Anne Shirley

Matthew Cuthbert

Die erste verwandte Seele war Matthew Cuthbert, der Anne zusammen mit seiner Schwester Marilla Cuthbert adoptierte. Obwohl er nur wenig sprach, wusste Anne meistens, was er dachte, und er kannte sie genauso gut. Er liebte Anne und war immer freundlich zu ihr und war ein guter Zuhörer. Für ihn blieb sie immer das kleine Mädchen, das er am Bahnhof in Bright River abgeholt hatte, auch als sie größer wurde und an Zusatzunterricht teilnahm, um das Queen's College besuchen zu können. Auch nach seinem Tod liebte Anne ihn immer noch.

Diana Barry

Die zweite verwandte Seele war Annes beste Freundin Diana Barry. Beide schworen sich ewige Freundschaft und erzählten sich auch Geheimnisse. Außerdem stritten sie sich nie.

Mrs Allan

Mrs Allan, die Pfarrersfrau von Avonlea, war die dritte verwandte Seele. Sie war freundlich zu Anne und beriet sie. Anne schloss sie sofort ins Herz, als sie sie kennen lernte. Außerdem unterrichtete Mrs Allan Anne in der Sonntagsschule von Avonlea und besuchte sie vierzehn Mal, als sie mit einem gebrochenen Knöchel im Bett lag.

Josephine Barry

Die vierte verwandte Seele war Dianas Großtante Josephine Barry. Zunächst war sie sauer auf Anne und Diana, da diese auf das Bett vom Gästezimmer der Barry Familie sprangen und sie dadurch weckten, als sie vom Ball des Debattierclubs zurück nach Orchard Slope kamen. Nachdem Anne sich bei ihr entschuldigte, verzieh sie ihr. Anne begann ihr zu gefallen und Tante Josephine wurde eine verwandte Seele. Während ihrer Zeit am Queen's College verbrachte Anne die Wochenenden bei ihr und nach Josephines Tod vererbte sie ihr 1000 Dollar.

Gilbert Blythe

Die fünfte verwandte Seele war Gilbert Blythe, obwohl Anne ihn anfangs hasste, weil er sie in der Schule "Karotte" genannt hatte. Jahre später zog Gilbert seine Bewerbung als Lehrer an der Schule von Avonlea zurück und Anne und er wurden gute Freunde. Als er sehr krank war, begriff Anne, dass sie ihn liebte. Drei Jahre später heirateten sie.

James A. Harrison

James A. Harrison, ein Nachbar von Green Gables, wurde die sechste verwandte Seele. Zunächst war er sauer auf Anne, weil ihre Kuh Dolly in seinem Haferfeld war. Deshalb glaubte Anne zunächst, dass er keine Verwandte Seele war. Aber nachdem sie sich bei ihm dafür entschuldigte, dass sie seine Kuh verkauft hatte und ihm als Ersatz Dolly anbot, nahm er Dolly und verzieh Anne. Von da an plauderten die beiden öfter und wurden doch Verwandte Seelen.

Paul Irving

Die siebte verwandte Seele war Paul Irving. Als Anne in der Schule von Avonlea unterrichtete und Paul zum ersten Mal sah, bemerkte sie, dass er ganz anders war als alle anderen Kinder in Avonlea und dass er eine Verwandte Seele war. Wie Anne hatte auch er viel Phantasie.

Lavendar Lewis

Die achte verwandte Seele war Lavendar Lewis. Als Anne und Diana sie zum ersten Mal besuchten, stellte Anne begeistert fest, dass sich auch Miss Lavendar Dinge vorstellte. Deshalb sah sie in ihr eine Verwandte Seele.

Stephen Irving

Als Stephen Irving nach Avonlea kam, erzählte er Anne, dass Paul in einem seiner Briefe an ihn über Lavendar Lewis geschrieben hatte. Anne sprach mit beiden und es kam dazu, dass Stephen Miss Lavendar besuchen wollte. Auf dem Weg nach Echo Lodge sprach Anne poetisch, nannte das Haus einen "verzauberten Ort" und Stephen "Prinz". Weil Stephen ohne Nachfragen verstand, was Anne meinte, war er die neunte verwandte Seele.

Elizabeth Grayson

Als Anne in Windy Willows wohnte, lernte sie ein kleines Mädchen aus Summerside kennen. Das Mädchen hieß Elizabeth Grayson. Die beiden mochten sich sehr und Anne fand alles über Elizabeth und ihr Leben heraus. Elizabeth hatte ähnlich viel Phantasie wie Anne und Anne nahm sie einmal mit in den Urlaub nach Green Gables. Danach sorgte sie dafür, dass Elizabeth, die bis dahin bei ihrer Urgroßmutter Mrs Campbell gewohnt hatte, zu ihrem Vater Pierce Grayson nach Paris ziehen konnte. Elizabeth war die zehnte verwandte Seele.

Jim Boyd

Die elfte verwandte Seele war der Leuchtturmwärter Jim Boyd. Als er und Anne sich das erste Mal sahen, wussten beide, dass sie verwandte Seelen sind.

Cornelia Bryant

Cornelia Bryant war eine gute Freundin von Anne und ihrer Familie und die zwölfte verwandte Seele.

Von Susan Baker

Rebecca Dew

Rebecca Dew war die Verwandte Seele von Susan Baker.

Galerie

Hinter den Kulissen

  • Die Autorin Lucy Maud Montgomery glaubte ebenfalls an Verwandte Seelen. Eine ihrer Verwandten Seelen hieß Will G. Pritchard und wurde von ihr als Vorbild für Gilbert Blythe benutzt. Wills Schwester Laura diente als Vorbild für Diana Barry, die deshalb zunächst Laura heißen sollte.
  • Bei manchen Menschen wusste Anne schnell, dass sie keine Verwandten Seelen waren, zum Beispiel bei Miss Rogerson.

Quellen

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki